Wegen Conchita: Türkei nimmt am ESC nicht teil

Die Türkei wird auch 2019 nicht am "Eurovision Song Contest" teilnehmen. Der Grund: Conchita Wurst.
Die Türkei will weiterhin den Eurovision Song Contest boykottieren. "Wir beabsichtigen nicht, an dem Wettbewerb teilzunehmen", sagte TRT-Präsident Ibrahim Eren laut "ORF" gegenüber der Tageszeitung "Hürriyet".

Der Grund ist offenbar die österreichische ESC-Siegerin Conchita Wurst, die 2014 den Musik-Wettbewerb gewann. "Als öffentlich-rechtlicher Sender können wir nicht um 21.00 Uhr, wenn Kinder fernsehen, einen Österreicher zeigen, der zugleich Bart und Rock trägt und zugleich Mann und Frau sein will" , so der Chef des türkischen Staatssenders.

Eren behauptet European Broadcasting Union (EBU) sei von "ihren Werten abgekommen" zu sein. "Wenn das behoben ist, kehren wir zur Eurovision zurück", fügte er hinzu.

CommentCreated with Sketch.94 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. 2003 gewann die Türkei den Eurovision Song Contest ("Everyway That I Can" von Sertab Erener). (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
MusikKulturConchita Wurst

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema