"Lost"-Star entschuldigt sich für Corona-Sager

Für ihre Unvernunft wurde Evangeline Lilly von Kollegen und Fans online abgestraft und zeigt sich in ihrem neuen Posting einsichtig.
In den vergangenen Tagen hatte US-Schauspielerin Evangeline Lilly mit scharfen Gegenwind zu kämpfen. Ihre Aussagen hinsichtlich der aktuellen Coronakrise riefen gleichermaßen hervor. Laut dem Serien-Star handle es sich bei der Pandemie um eine "Panikmache" seitens der Politik. Außerdem antwortete sie einem Follower, dass für ihre Familie keine Selbstisolation in Frage käme, obwohl Lilly mit ihrem leukämiekranken Vater unter einem Dach wohnt.

Superheldin zeigt späte Einsicht



Mit ihrem neuen Posting, das die "Marvel"-Darstellerin ("Ant-Man") mit ihren Kindern beim Brettspiel zeigt, rudert sie zurück und versucht reumütig, die Wogen des Shitstorms zu glätten. "Seid euch sicher, dass ich meinen Teil beitrage, die Kurve [Anstieg der Krankheitsfälle, Anm.] abzuflachen", erklärt sie in ihrer Botschaft. Sie halte sich an "soziale Distanz" und würde mit ihrer Familie zu Hause bleiben. Vor ein paar Tagen sah das Bild noch ganz anderes aus: Damals habe sie ihre Kinder noch zum Gymnastik-Unterricht gebracht und nur darauf geachtet, dass sie sich die Hände waschen.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. "Ich möchte mich zutiefst für meine unsensiblen Äußerungen in meinen vergangenen Postings entschuldigen", schreibt die Schauspielerin weiter und bittet besonders alle Betroffenen um Verzeihung: "Ich wollte euch damit nicht verletzten. Als ich das vor zehn Tagen schrieb, dachte ich, ich könnte ein wenig Ruhe in die Hysterie bringen." Ein guter Freund habe sie schließlich zum Umdenken gebracht, erzählt sie und schickt allen Liebe und Kraft.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SzeneStarsEvangeline Lilly

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen