Ex-Minister bekam für Völkermord 22 Jahre Haft

Bild: Michael Kooren/Reuters
Der ehemalige bosnisch-serbische Innenminister Mico Stanisic ist am Mittwoch in Den Haag wegen Kriegsverbrechen zu 22 Jahren Haft verurteilt worden.

Der 58-Jährige war ein enger Mitarbeiter des früheren bosnisch-serbischen Präsidenten Radovan Karadzic. Das UNO-Tribunal für Kriegsverbrechen im ehemaligen Jugoslawien (ICTY) befand ihn ebenso wie den ehemaligen Polizeichef von Banja Luka, Stojan Zupljanin , der Beteiligung am Völkermord an Bosniaken (Muslimen) und Kroaten im Jahr 1992 für schuldig. Zupljanin (61) wurde ebenfalls zu 22 Jahren Haft verurteilt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen