Ex-Rad-Star (37) stirbt, bevor er WM kommentieren kann

Chris Anker Sörensen jubelte 2012 bei der Tour der France nach der 20. Etappe auf dem Podium.
Chris Anker Sörensen jubelte 2012 bei der Tour der France nach der 20. Etappe auf dem Podium.REUTERS
Die Radwelt trauert um Chris Anker Sörensen. Der Däne kam bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Der ehemalige Rad-Profi wurde nur 37 Jahre alt.

Tragische Nachrichten aus Belgien! Chris Anker Sörensen kollidierte bei einem Fahrrad-Unfall bei Zeebrugge mit einem Van. Der Däne starb an den Folgen des Verkehrsunfall im 38. Lebensjahr.

Die Internationale Radsportunion bestätigte den tödlichen Unfall am Samstag.

Sörensen hätte im dänischen Fernsehen die kommende Rad-Weltmeisterschaft in Flandern kommentieren sollen. Seine Kollegen des Senders TV2 zeigen sich tief bestürzt.

Sender-Boss Frederik Lauesen: "Mit großer Trauer haben wir die Nachricht vom Tod unseres Kollegen Chris Anker Sörensen erhalten. Chris wurde beim Radfahren in Belgien von einem Auto getroffen. Er erlag später seinen Verletzungen. Wir wollen seiner Familie unser tiefes Mitgefühl ausdrücken."

Seine aktive Laufbahn hatte Sörensen vor drei Jahren beendet. Er war ehemaliger dänischer Meister (2015), hatte 2010 eine Etappe beim Giro d'Italia gewonnen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Sportmix

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen