Ex-Rapidler Korkmaz kehrt aus Fußball-Pension zurück

Ümit Korkmaz will es in der sechsten Liga noch einmal wissen.
Ümit Korkmaz will es in der sechsten Liga noch einmal wissen.Gepa
Ümit Korkmaz will es noch einmal wissen. Nach einem Jahr Pause schnürt der mittlerweile 36-Jährige wieder die Fußballschuhe. 

Im Sommer 2021 legte der ehemalige ÖFB-Teamspieler eine Karriere-Pause ein. Mit 36 Jahren kehrt Korkmaz nun noch einmal aus der Fußball-Pension zurück – für ein Engagement beim niederösterreichischen Klub SC Hainfeld in der Gebietsliga West, der sechsten Leistungsstufe. 

"Er ist ein lieber Kerl, ich freue mich, dass er bei uns spielen wird. Er wird zweimal in der Woche zum Training kommen. Ich hoffe, dass er ein echter Leithammel ist, an dem sich unsere jungen Spieler aufrichten und orientieren können", machte Präsident Harald Fischer in der "NON" das Comeback des 36-Jährigen öffentlich. 

Korkmaz schaffte 2006 den Durchbruch bei Rapid, wurde mit den Hütteldorfern 2008 auch österreichischer Meister. Es folgten Engagements bei Eintracht Frankfurt, VfL Bochum, Ingolstadt und Rizespor, ehe der zehnmalige ÖFB-Teamspieler, der immer wieder von schweren Verletzungen zurückgeworfen wurde, 2017 nach Österreich zurückkehrte. Nach Engagements bei spusu St. Pölten, Mauerwerk und der Vienna kickte Korkmaz vor seiner Pause bei Jugendklub Slovan/HAC. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Ümit KorkmazFussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen