Ex-RLB-Chef Ludwig Scharinger gestorben

Der frühere Chef der RLB: Ludwig Scharinger.
Der frühere Chef der RLB: Ludwig Scharinger.Bild: picturedesk.com
Der frühere Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank, Ludwig Scharinger (76), ist tot. Er verstarb Donnerstagvormittag nach langer Krankheit.
Der gebürtige Mühlviertler Ludwig Scharinger war 27 Jahre (von 1985 bis 2012) lang Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank (RLB).

Seine alljährlichen Empfänge waren Society-Höhepunkte in Oberösterreich. Tausende Hände schüttelte der Banken-Chef dann immer. Persönlich stand er im Eingangsbereich, empfing die Gäste, die in einer langen Schlange standen.

Scharinger hatte Betriebs- und Sozialwirtschaft an der Linzer Uni studiert, obwohl er eigentlich den elterlichen Bauernhof in Arnreit übernehmen hätte sollen.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. 1972 fing Scharinger bei der Raiffeisenlandesbank an, nur sechs Jahre später wurde er in die Geschäftsleitung berufen und schließlich 1985 Generaldirektor.

Unter seiner Führung hat die RLB einen starken Aufschwung genommen.

Im März 2012 trat er im Alter von 69 Jahren nach fast 27 Jahren als RLB-Boss ab, sein Nachfolger wurde Heinrich Schaller.

Er bekundete heute über eine Aussendung sein Beileid: „Scharinger hat darüber hinaus den oberösterreichischen, aber auch den österreichischen Raiffeisensektor wesentlich geprägt. Das wird immer mit ihm verbunden bleiben", so RLB OÖ-Aufsichts­rats­präsident Jakob Auer und RLB OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller, die im Namen des gesamten Aufsichtsrates, des Vorstandes sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RLB OÖ der Familie von Ludwig Scharinger ihr tiefes Mitgefühl aussprechen.

Scharinger war verheiratet und Vater von vier Töchtern. In jungen Jahren zog er als Musikant mit einer Musikkapelle durchs Land und griff auch später immer gerne und regelmäßig zur Trompete. Eine weitere Leidenschaft war die Jagd.

Bei einem Jagdausflug 2013 in Russland stürzte er kopfüber die Treppe hinunter und prallte gegen eine Steinplatte. Er zog sich ein Schädel-Hirn-Trauma zu, lag tagelang im künstlichen Tiefschlaf. Von diesem Unfall hat sich Scharinger nie mehr so richtig erholt.

Donnerstagvormittag starb er nun nach langer Krankheit.

Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook (ab)

Nav-AccountCreated with Sketch. ab TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren