Experte: "Wir haben in Linz keinen Ärztemangel"

Bild: Bundesheer

Der Stellungsstraße in Linz droht das Aus! Grund: Ärztemangel. Dem widerspricht jetzt heftig der Ex-Chef des Ergänzungskommandos, Josef Hartl: "Es gibt derzeit kein Medizinerproblem."

Der Stellungsstraße in Linz droht das Aus! Grund: Ärztemangel. Dem widerspricht jetzt heftig der Ex-Chef des Ergänzungskommandos, Josef Hartl: "Es gibt derzeit kein Medizinerproblem."

"Von einem Zusammenbruch ist keine Rede", sieht Josef Hartl, Oberst in Pension, die medizinischen Untersuchungen der Stellungstraße in Linz nicht in Gefahr. Es gebe damit auch keineswegs eine Notwendigkeit, das einzige Heerestestzentrum in Oberösterreich "einzustampfen". "Ich frage mich, warum man einen gut funktionierenden Betrieb einfach so zusperren soll", so Hartl in Richtung oö. Militärchef Raffetseder.

Der hatte mit seiner Aussage, die Linzer Garnisonstraße sei auf Grund von Ärztemangel in Gefahr, die Heeres-Debatte losgetreten. Hartl verwehrt sich gegen die Sparpläne: "OÖ hat beim Heer schon die meisten Opfer erbracht." Er befürchtet sogar, dass bei einer Schließung des Tauglichkeitsstandortes in der Garnisonstraße junge Männer künftig nach Kärnten oder Innsbruck zur Stellung müssten. Denn in ganz Österreich seien nur diese Standorte nicht ausgelastet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen