Explosion und Schüsse in 5-Sterne-Hotel in Nairobi

In der kenianischen Hauptstadt sind die Sicherheitskräfte aktuell zu einem Großeinsatz ausgerückt: Auf dem Gelände eines Hotels soll es einen Anschlag gegeben haben.

Großalarm bei einem Hotel- und Bürokomplex in Nairobi. Kurz nach 14 Uhr erschütterte eine Explosion die kenianische Hauptstadt, kurz darauf waren Gewehrsalven zu hören, wie der Auslandkorrespondent der "NZZ" und des "SRF", Samuel Burri, auf Twitter meldet.

Die Zeitung "pulselive" schreibt ebenfalls, dass sich nach der Explosion ein schwerer Schusswechsel erreignete. Ein Augenzeuge berichtete, dass vier bewaffnete Männer das Hotel "dusitD2" betraten, woraufhin man die Schüsse hörte.

Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort. Polizeikommandant von Nairobi, Philip Ndolo, sagte, dass sie das Gebiet um den Riverside Drive wegen eines vermuteten Raubüberfalls abgesperrt hätten.

Verletzte wurden aus dem Gebäudekomplex rund um das Hotel Dusit getragen. Ob es sich um einen Terroranschlag handelte, war zunächst unklar. Das Luxushotel befindet sich unweit des Westgate-Einkaufszentrums, wo 2013 bei einem Terroranschlag mindestens 67 Menschen starben.

Bürgerkrieg im Nachbarland

Die radikalislamische al-Shabaab-Miliz aus dem Nachbarland Somalia reklamierte den Anschlag für sich. Eine Bestätigung dafür gab es allerdings noch nicht.

al-Shabaab verübt immer wieder blutige Anschläge in Kenia. 2015 wurden bei einem Anschlag auf eine Universität in der Stadt Garissa 148 Menschen sowie die vier Attentäter getötet.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
KeniaGood NewsWeltwocheBundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen