Explosionsgefahr bei Feuer in "Waffen-Wohnung"

Gefährlicher Einsatz für die Feuerwehr in Sierning. Eine Wohnung brannte. Dramatisch: Im Inneren hatte der Besitzer Waffen und Munition gelagert.

Akute Explosionsgefahr bei einem Brand in Sierning (Bez. Steyr) in Oberösterreich. Um 19.45 Uhr wurde Alarm ausgelöst. Vier Feuerwehren rasten zum Einsatzort.

Ein Raum im Obergeschoss stand schon in Vollbrand. Der 50-Jährige Hausbesitzer, seine Lebensgefährtin (46) und seine Mutter (88) sowie zwei Hunde hatten sich bereits ins Freie gerettet.

Gespräch zeigte wahre Gefahr

Ein kurzes Gespräch mit dem Besitzer zeigte den Einsatzkräften die wahre Gefahr dieses Brandes. Der Mann, ein Sportschütze, hatte in dem brennenden Raum seine Waffen und die Munition dafür aufbewahrt.

Vorsichtig und mit Atemschutz wagte sich die Feuerwehr ins Innere. Zum Glück kam es zu keinem Zwischenfall mit den explosiven Gegenständen.

Gegen Mitternacht war der Einsatz beendet, das Feuer gelöscht. Ursache dürfte ein Petroleumofen gewesen sein.

(rep)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
St. Margarethen an der SierningGood NewsOberösterreichWaffe

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen