Explosionsgefahr! Brand in Hütte fordert Florianis

Eine Gartenhütte geriet Mittwochmorgen in Mödling in Brand. In dem Häuschen waren mehrere Gasflaschen gelagert.
Feueralarm am Montagmorgen kurz vor 7 Uhr morgens in Mödling: Aus noch unbekannter Ursache ging plötzlich eine Schrebergartenhütte in Flammen auf. Zahlreiche Anrufer meldeten die dichten Rauchschwaden.

Weil der Brand zu einer Tageszeit ausbrach, an der viele der ehrenamtlichen Feuerwehrmitglieder in die Arbeit fahren, wurde die zweithöchste Alarmstufe B3 ausgerufen, zusätzlich zur Feuerwehr Mödling wurden die Kameraden aus Wr. Neudorf hinzugerufen.

Mehrere Explosionen

Beim Eintreffen der Helfer vor Ort stand die Schrebergarten-Hütte bereits in Vollbrand, mehrmals kam es aufgrund darin gelagerter Spraydosen und Druckbehälter zu Explosionen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Weil Teile des Schuppens bereits einstürzten, konnte nur von außen gelöscht werden, eine benachbarte Hütte konnte geschützt werden.

"Nach dem ersten Niederschlagen der Flammen konnte durch einen Atemschutztrupp der Feuerwehr Wiener Neudorf ein Innenangriff gestartet werden. Dabei wurden drei Gasflaschen aus dem Brandobjekt geborgen. Eine der Gasflaschen war dabei bereits undicht geworden. Alle Gasflaschen wurden aus dem Gefahrenbereich auf ein angrenzendes Feld gebracht, laufend kontrolliert und mit Wasser gekühlt", berichtet die Feuerwehr Mödling.

Um sämtliche, restliche Flammen zu ersticken, wurde die Gartenhütte noch mit Schaum geflutet. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache. Auch Mödlings Bürgermeister Hans Stefan Hintner war vor Ort, um sich ein Bild zu machen.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
MödlingNewsNiederösterreichBrandExplosionFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen