Explosiv! Neuer Bus für Sprengstoff-Polizisten

Na bumm! 85.000 Euro kostet der VW-Bus samt Umbauten, das Spezial-Equipment im Inneren kommt auf mehrere Hundertausend Euro. Jetzt wurde das neue Fahrzeug übergeben.

Von Außen schaut der VW-Bus fast wie ein normales Fahrzeug aus. Drinnen spielt es sich aber ab: Der Bus verfügt über eine spezielle Ausstattung, die den Sprengstoffkundigen Organen – wie die speziell ausgebildeten Polizisten im Fachsprech heißen – im Falle des Einsatzes sofort zur Verfügung steht.



Bus samt Spezial-Geräte kostet mehrere Hunderttausende Euro


"Neben Schutzausrüstung, Atemschutzmasken, Tatortkoffer, Spezialspiegeln, Spezialwerkzeug, diversen Sonden und einem transportablen Röntgengerät ist das Sonderfahrzeug auch im Innenraum speziell für das Einsatzequipment umgebaut und angepasst", so Polizei-Sprecher Patrick Maierhofer. Wenn auch noch der Entminungs-Roboter mit an Bord ist, rollt hier der Gegenwert einer Villa durch Wien!

Am Donnerstag fand im Beisein der Staatssekretärin Karoline Edtstadler (sie sprang für Innenminister Herbert Kickl ein, der kurzfristig abgesagt hatte) und des Landespolizeivizepräsidenten Franz Eigner die feierliche Übergabe des Sonderfahrzeuges in der Rossauer Kaserne statt. „Dieses moderne Fahrzeug verfügt über eine sehr gute technische Ausstattung. Für die erfahrenen Sprengstoffkundigen Organe, die rund 900 Einsätze im Jahr abwickeln ist das eine wichtige Voraussetzung" so der Landespolizeivizepräsident Franz Eigner. (ck)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen