Extravaganter Soldat wird zum Stil-Hero im Netz

Ein Sicherheitsmann wurde aufgrund seines ebenso bizarren aber doch auch irgendwie coolen Outfits zum Hero weit über seine Heimat Malawi hinaus.

Im südostafrikanischen Binnenstaat Malawi wurde vergangene Woche der wiedergewählte Präsident Peter Mutharika in einer feierlichen Zeremonie vereidigt. Das Ereignis selbst sorgte weltweit kaum für Schlagzeilen, sehr wohl aber ein auffälliger Sicherheitsmann.

Der schwerbewaffnete Polizist – laut Medienberichten handelt es sich um einen gewissen Unterinspektor Ndengumawas – trug nicht nur einen militärische Uniform sondern auch einen ebenso individuellen wie extravaganten Körperpanzer.

Überall Stacheln sowie zweite Sonnenbrille

Die Schulter- und Armschützer waren über und über mit Stacheln besetzt. Der Helm wies sogar zwei sich überkreuzende Stachelreihen auf. Dazu trug Ndengumawas an diesem befestigt insgesamt vier Taschenlampen. Als besondere Krönung kann wohl die zweite Sonnenbrille auf seinem Helm gelten.

Ein weiteres Foto zeigt, dass Ndengumawas wie auch seine Kollegen (die allerdings herkömmliche Uniformen trugen) zusätzlich auf einem Polizeiauto stand. Das rundet den imposanten Eindruck ab.

(hos)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MalawiWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen