"Revanchefoul"

F1-Auszucker! Leclerc und Stroll rammen Gegner weg

Wilde Szenen im letzten F1-Training in Barcelona! Charles Leclerc und Lance Stroll leisteten sich jeweils ein "Revanchefoul".

Sport Heute
F1-Auszucker! Leclerc und Stroll rammen Gegner weg
Leclerc gegen Norris
Twitter

Leclerc und Stroll droht eine harte Strafe, beide hatten im FP3 ihre Nerven nicht im Griff.

Zuerste leistete Aston-Martin-Pilot Lance Stroll einem Rammstoß gegen Lewis Hamilton. Der Brite entschuldigte sich höflich: "Es tut mir leid, ich habe ihn nicht gesehen. Meine Schuld!"

Trotzdem fuhr Stroll dem Rekordweltmeister ins Auto, beschädigte den Seitenkasten des Mercedes.

Die wichtigsten Formel-1-Meldungen

Auch Lerclerc hatte einen Autodrome-Move auf Lager. Der Monegasse ärgerte sich über Lando Norris, der im Weg stand. Der Ferrari-Star drängelte den McLaren-Pilot weg, auch hier kam es zu einer Berührung.

"Ich bin sprachlos, das geht so nicht", analysierte ORF-Experte Alex Wurz die beiden Szenen: "Ich gehe davon aus, dass sie bestraft werden."

Auf den Punkt gebracht

  • Im letzten F1-Training in Barcelona kam es zu wilden Szenen, als Charles Leclerc und Lance Stroll jeweils ein "Revanchefoul" begingen
  • Beiden Fahrern drohen harte Strafen, nachdem sie im Training ihre Nerven verloren und ihre Gegner gerammt hatten
  • Lance Stroll rammte Lewis Hamilton, während Charles Leclerc sich über Lando Norris ärgerte und ihn ebenfalls rammte
red
Akt.
Mehr zum Thema