Freund von Ecclestone

F1-Manager wird neuer Präsident der spusu Capitals

Die spusu Vienna Capitals stellen sich für die Zukunft neu auf. Die Wiener Eishockey-Cracks haben einen neuen Präsidenten und Vorstand präsentiert.

Sport Heute
F1-Manager wird neuer Präsident der spusu Capitals
Martin Reiss (Mitte) wird neuer Capitals-Präsident
Vienna Capitals

Der Vorstand der Caps wird von vier auf sechs Mitglieder erweitert, neuer designierter Präsident ist Martin Reiss. Der international erfolgreiche Sportmanager folgt auf den langjährigen Boss Hans Schmid.

Der in Prag geborene und in der Schweiz aufgewachsene Reiss wird Ende Juni bei der Vollversammlung formell zum Präsidenten ernannt, er ist seit den 1980er-Jahren im Sportmarketing tätig. In der Formel 1 war er etwa der Manager der beiden Haas-Piloten Romain Grosjean und Kevin Magnussen, zudem ist er ein enger Freund von Bernie Ecclestone.

"Ich kann mir keine bessere Zusammensetzung für den zukünftigen Vorstand unserer Caps vorstellen, als die nunmehr gebildete Gruppe an verschiedenen Charakteren, welche die Leidenschaft zum Eishockey und zu den Caps eint. Daher bin ich überzeugt davon, dass dieser neue Vorstand, zusammen mit den überaus professionellen Geschäftsführern, die Caps in eine sehr erfolgreiche Zukunft führen wird", freut sich Schmid über seinen Nachfolger.

1/12
Gehe zur Galerie
    Vienna Capitals
    Vienna Capitals
    Foto: Vienna Capitals

    Reiss kann sich vorstellen, Sponsoren zu finden, die bereit sind, auch in ein Nachwuchsprojekt bei den Caps zu investieren.

    "Noch vor einigen Monaten habe ich weder daran gedacht noch hätte ich mir träumen lassen, Präsident der Capitals in dieser wunderschönen Stadt zu werden. Anlässlich einer Kooperation, welche wir letzte Saison für die Capitals eingefädelt haben, fing ich an, mich mehr damit zu beschäftigen, wie ich behilflich sein könnte, die Vermarktungsstrukturen der Caps auszubauen und mich viel mit den Geschäftsführern darüber zu unterhalten. Dann kam das Thema eines Engagements im zukünftigen Vorstand auf und nach vielen inspirierenden Gesprächen mit Hans Schmid und meinen zukünftigen Vorstandskollegen gab es für mich im Grunde keine andere Möglichkeit mehr, als die Funktion des Präsidenten zu übernehmen", so der künftige Capitals-Präsident.

    Neben dem bisherigen Vizepräsidenten Franz Kalla rückt Philipp Felsinger als weiterer Vizepräsident in den Vorstand auf. Stefan Braun wird künftig den Posten als Vorstandssprechers übernehmen.

    red
    Akt.
    Mehr zum Thema