Fabrik lässt Schokolade über Kleinstadt schneien

Die Kleinstadt Olten in der Schweiz.
Die Kleinstadt Olten in der Schweiz.iStock
Mit einem eher ungewöhnlichem Wetterphänomen sahen sich Bewohner der Kleinstadt Olten konfrontiert. Doch ein Verdächtiger war schnell gefunden.

Ein Leser des "Oltner Tagblatt" staunte nicht schlecht: Als dieser am Wochenende zu seinem weißen Auto zurückkehrte, war dieses mit einer braunen Staubschicht "angezuckert". Da das Auto im Gewerbegebiet der schweizer Kleinstadt abgestellt war, hatte er schnell einen Verdacht.

Was auf den ersten Blick klingt wie ein Kindheitstraum, war in Wirklichkeit eine Fehlfunktion des am Stadtrand ansässigen Werks des Chocolatiers "Lindt & Sprüngli". Ein Defekt in einer Lüftungsanlage führte dazu, dass der Kakao-Staub, der bei der Zerkleinerung von Kakaobohnen entsteht, in die Luft befördert wurde.

Durch starken Wind verbreitete sich die Kakao-Wolke so über die ganze Stadt und bedeckte Autos und Straßen. Eine Gefahr für Mensch und Umwelt sei nicht entstanden, so der Schokoladenhersteller. Zudem werde man für die Reinigung aufkommen. Die Lüftungsanlage wurde bereits repariert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
SchweizSolothurnSchokolade

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen