Facebook-Video zeigt, was Böller mit Hunden machen

Eine Britin fordert auf Facebook ein Verbot von Feuerwerk. Als Begründung zeigt sie ein Video ihres Hundes, der sich durch Böller zu Tode ängstigt.
Die Briten feiern den 5. November jährlich mit großen Feuern und immer öfters auch Feuerwerk. Eine Britin fordert auf Facebook nun allerdings, Feuerwerk und Böller zu verbieten. Warum, das zeigt sie mit einem Handyvideo, das ihren Border Collie nach einem Feuerwerk zeigt.

Zu sehen ist, wie der Vierbeiner am ganzen Körper vor Angst unkontrolliert zittert. "Ich hoffe, ihr habt alle einen tollen Abend, ich kenne nämlich jemanden, der definitiv keinen hat", schrieb sie wutentbrannt dazu.

Tausende litten mit Border Collie "Will"

Das Video vom völlig verängstigten Hund, der auf den Namen "Will" hört, verbreitete sich rasend auf sozialen Medien. Fast zwei Millionen mal wurde es bereits aufgerufen. Die Hundebesitzerin erhielt großen Zuspruch für ihr Anliegen. Sie bedankte sich auch für die vielen Ratschläge, wie sie ihrem Liebling helfen könne.

Am 5. November feiert man in Großbritannien die Bonfire Night bzw. den Guy-Fawkes-Tag in Erinnerung an ein gescheitertes Sprengstoffattentat auf das britische Parlament im Jahr 1605.

CommentCreated with Sketch.10 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Traditionell werden Pappmaché-Puppen des damaligen Attentäters Guy Fawkes verbrannt. Immer öfters wird – in Erinnerung an den damaligen Anschlagsplan mit Schießpulver – auch mit Feuerwerk geböllert.

Nav-AccountCreated with Sketch. hos TimeCreated with Sketch.| Akt:
GroßbritannienVideoDigitalHundTiervideosTiere

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren