Facelift und neue Motoren für den Mercedes CLS

Mercedes hat jetzt auch dem CLS ein Facelift spendiert, die Änderungen sind dabei nur im Detail erkennbar.

Nach der E-Klasse kommt nun auch der CLS in den Genuss eines Facelifts. Die Limousine mit Coupé-Charakter zeigt sich ab dem neuen Modelljahrgang noch dynamischer.

Vor allem die neue Frontschürze mit markanteren Lufteinlässen ist ein prägendes Merkmal der gelifteten CLS-Version.

Leicht überarbeitet zeigt sich auch der Innenraum, der nun mit der neuesten Generation des MBUX-Infotainmentsystems aufwarten kann.

Der CLS verfügt serienmäßig über ein Widescreen-Cockpit mit zwei 10,25“-Bildschirmen, auf Wunsch gibt es die zwei Bildschirme aber auch in 12,3“.

Für mehr Effizienz sollen die neuen Motoren mit Mild-Hybrid-Technologie sorgen, insgesamt kann man zum Start zwischen drei Diesel- und drei Benzin-Aggregaten wählen.

Die Leistung liegt zwischen 194 PS beim CLS 220 und reicht bis zu 435 PS im AMG CLS 53 4Matic+. Aufgewertete Assistenzsysteme runden die Änderungen weiter ab.

Stefan Gruber, autoguru.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sg Time| Akt:
MotorMercedes

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen