Fackelmarsch gegen Rassismus in Wiener City

Auch heuer findet wieder der traditionelle Fackelzug am Vorabend des 1. Mai in der Wiener Innenstadt statt. Das Motto heuer: "Schluss mit Rassismus!"
Sozusagen als Auftakt zum Maiaufmarsch am Mittwoch, findet wie gewohnt am Vorabend der Fackelzug der sozialistischen Jugend in Wien trotz nass-kalten Wetters unter reger Beteiligung statt. Das Motto lautet heuer: "Schluss mit Rassismus!"

"Wir spüren, dass Rassismus in unserer Gesellschaft immer stärker zunimmt. Gerade die schwarz-blaue Regierung schürt den Rassismus in unserer Gesellschaft immer weiter und nutzt ihn für ihre politischen Zwecke. Schwarz-Blau spaltet unsere Gesellschaft und macht gleichzeitig Politik für die Superreichen und Eliten", heißt es seitens der Veranstalter.

"Lasst uns gemeinsam laut sein, Widerstand leisten und Seite an Seite mit Betroffenen kämpfen. Lasst uns solidarisch sein und für eine Welt einstehen, in der Unterdrückung keinen Platz mehr hat", ruft die Sozialistische Jugend zum Marsch auf.

CommentCreated with Sketch.40 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Marsch von der Oper zum Rathausplatz

Gegen 20 Uhr haben sich die Teilnehmer auf der Nebenfahrbahn des Rings vor der Staatsoper gesammelt. Von dort aus zieht der Fackelzug laut Plaun über die Strecke Operngasse –Albertinaplatz – Augustinerstraße – Lobkowitzplatz – Spiegelgasse – Graben – Kohlmarkt – Michaelerplatz – Herrengasse – Bankgasse – Josef Meinrad Platz – Universitätsring zum Rathausplatz.



Dort findet ein Konzert von KAFVKA statt. Das Ende der Veranstaltung ist gegen 00.30 Uhr vorgesehen ist.

Im Zuge des Fackelzuges wird es entlang der Marsch-Strecke zu Verkehrsanhaltungen und lokalen Umleitungen kommen, informierte der Arbö schon ab.



(ek)

Nav-AccountCreated with Sketch. ek TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienDemonstrationRassismus

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren