Fährt Feldhofer mit Österreich zur Fußball-EM?

Ferdinand Feldhofer
Ferdinand FeldhoferGEPA
ÖFB-Teamchef Franco Foda steht noch immer ohne Assistent da. Mit Ferdinand Feldhofer taucht nun ein prominenter Name in der Gerüchteküche auf.

In knapp sieben Wochen startet die Fußball-Europameisterschaft. Österreich bereitet sich auf die Gruppengegner Nordmazedonien, Holland und die Ukraine vor. Teamchef Franco Foda hat alle Hände voll zu tun, denn sein Assistent Imre Szabics trat Ende März zurück. Ein Nachfolger wurde bislang nicht gefunden.

Laut Journalist Peter Linden scheint Ferdinand Feldhofer nun gute Chancen auf den Posten zu haben. Der 41-Jährige löste im März seinen Vertrag beim WAC auf, weil es zu Unstimmigkeiten mit Teilen der Mannschaft kam

Foda kennt Feldhofer aus gemeinsamen Sturm-Graz-Zeiten, mit ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel war er bei Rapid. 

Fakt ist: Die Zeit drängt. Ende Mai beginnt Österreich mit der finalen EM-Vorbereitung. Am 2. Juni steht ein Testmatch gegen England auf dem Programm, am 6. Juni erfolgt die Generalprobe gegen die Slowakei. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
ÖFB

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen