Fahrer wegen Krandefekt in 32 Metern Höhe gefangen

Ein technischer Defekt im ungünstigsten Moment zwang einen Kranfahrer in Wiener Neustadt, die Feuerwehr zu rufen.

Rettung in schwindelerregender Höhe am Donnerstag in Wiener Neustadt: Auf der Baustelle, wo derzeit die Garage in der Ungargasse renoviert wurde, blieb ein Kran wegen eines technischen Defektes plötzlich stecken.

Der Fahrer konnte die Kabine nicht mehr absenken, war in 32 Metern Höhe gefangen. Die Feuerwehr Wr. Neustadt musste mit der Teleskopmastbühne anrücken und den Mann aus seiner misslichen Lage befreien.

Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SC Wiener NeustadtGood NewsNiederösterreichFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen