Betonmischer ohne Fahrer kollidiert mit Pkw

Am Montagabend ist ein Betonmischer fahrerlos Richtung Tal gerollt. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen einen Pkw.
Eine schreckliche Vorstellung für jeden Autofahrer. Am Montagabend rollte ein Betonmischer ohne Fahrer in Zwieselstein in der Gemeinde Sölden, Bezirk Imst, plötzlich Richtung Tal. Dabei touchierte er mehrmals die Leitlinie, geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte schließlich gegen das Auto einer 23-jährigen Deutschen.

Handbremse nicht angezogen



Laut Polizei dürfte der Lenker des Betonmischers vergessen haben, die Handbremse anzuziehen. Zuvor war der 69-Jährige ausgestiegen, um seinem Arbeitskollegen dabei zu helfen, diverse Geräte zu verstauen. Die beiden Männer hatten die Straße gereinigt, weil das Mischfahrzeug Beton verloren hatte.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nachdem der Betonmischer mit dem Pkw kollidiert war, verkeilte er sich in einer Steinmauer. Die Lenkerin des Pkw hatte zwei Mitfahrerinnen im Auto. Alle drei Frauen wurden leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Die Bilder des Tages >>>

(rfr)

Nav-AccountCreated with Sketch. rfr TimeCreated with Sketch.| Akt:
SöldenNewsTirolVerkehrsunfallVerletzungen

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren