Fahrgast bei Vollbremsung lebensgefährlich verletzt

Eine 59-jährige Frau wurde am Samstag lebensbedrohlich verletzt. Sie ist während einer Notbremsung in einem Linienbus in Graz gestürzt.

Am Samstagnachmittag gegen 17.20 Uhr musste der Lenker (39) eines Linienbusses, der von Pirka kommend in Richtung Busbahnhof Puntigam unterwegs war, eine Vollbremsung hinlegen. Der Buschauffeur hatte bei der Zufahrt zum Bahnhof eigenen Angaben zufolge eine herannahende Straßenbahn übersehen.

Um eine Kollision mit der Bim zu verhindern, musste er stark abbremsen. Durch das abrupte Bremsmanöver kamen zwei Fahrgäste, die im Mittelgang des Busses standen, zu Sturz.

Eine 59-jährige Frau wurde nach vorne geschleudert. Sie prallte mit dem Kopf am Boden des Busses auf. Die Frau wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins LKH Graz eingeliefert. Sie befindet sich Polizeiangaben zufolge auf der Intensivstation. Weiters wurde ein 56-jähriger Grazer beim Sturz leicht verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, verlief eine Alkoholuntersuchung beim Buslenker negativ. Der 56-jährige Verletzte war mittelgradig alkoholisiert. Bei der 59-Jährigen konnte kein Test gemacht werden. Der Bus wurde nicht beschädigt.

Die Bilder des Tages:

(ek)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sturm GrazGood NewsLPD SteiermarkUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen