Österreich

Fahrgäste ließen in Wiens Öffis die Hosen fallen

Heute Redaktion
Teilen

Nackte Tatsachen sind Sonntagnachmittag in Wiens Öffis zu erwarten! Nach New Yorker Vorbild steigt der "No Pants Subway Ride Vienna". Treffpunkt ist um 15 Uhr beim Ströck in der U-Bahn-Passage Karlsplatz.

Nackte Tatsachen waren Sonntagnachmittag in Wiens Öffis zu sehen! Nach New Yorker Vorbild stieg der "". Treffpunkt war um 15 Uhr beim Ströck in der U-Bahn-Passage Karlsplatz.

Die Veranstalter gaben auch ein paar Tipps mit auf den Weg: Keiner sollte die Kleidung fallen lassen, bevor sich die Gruppe getroffen hatte und in die U-Bahn eingestiegen war. Außerdem wurde um passende Unterwäsche gebeten, denn es sei nicht das Ziel, jemanden zu schockieren, sondern "auf lustige Weise U-Bahn" zu fahren.

Empfohlen wurde auch ein Rucksack, in dem die Kleidung verstaut werden konnte und Lesematerial, falls jemand Probleme damit habe, sich in so einer Situation normal zu verhalten. Das war jedoch bei den meisten Teilnehmern nicht nötig - sie hatten sichtlich Spaß an der kalten Aktion.

Der "No Pants Subway Ride" stammt aus New York und findet mittlerweile jährlich in rund 60 Metropolen weltweit statt. Anfangs, im Jahr 2002, war er eigentlich als Scherz gedacht. Sieben Burschen waren so in Feierlaune, dass sie in der New Yorker U-Bahn die Hosen fallen ließen.

;