Fahrkarte zur Liebe

Bild: Kein Anbieter
Der junge arbeitslose Musiker verliebt sich in eine Nackttänzerin. Der Debütfilm von Shinoda Masahiro, der um einen Hit-Song von Neil Sedaka aufgebaut ist.
Jeden Abend treffen sich arbeitslose Musiker am Hauptbahnhof in Tokio und hoffen auf ein Engagement. Wider Erwarten erhält Kenji, ein junger Saxophonist, eines Abends einen Gig.

Auf dem Weg nach Hause trifft er Mitsuko, die aus Liebeskummer Selbstmord begehen möchte. Sie freunden sich an und verlieben sich. Er arbeitet fortan als Saxofonist, sie als Nackttänzerin. Das Studio stellte Shinoda eine Bedingung: Sein Debütfilm musste um eine Hit-Single von Neil Sedaka aufgebaut werden.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen