Fahrplan – so will Wien die Coronaregeln verschärfen

Michael Ludwig berät sich am Donnerstag mit seinen Corona-Experten.
Michael Ludwig berät sich am Donnerstag mit seinen Corona-Experten.Tobias Steinmaurer / picturedesk.com
Die Corona-Zahlen sind im Höhenflug – auch in Wien. Stadtchef Ludwig reagiert, berät sich am Donnerstag mit Experten. Verschärfungen stehen an.

Bereits jetzt gelten in Wien die österreichweit strengsten Coronaregeln. So herrscht nur in der Bundeshauptstadt FFP2-Maskenpflicht in den Öffis und in den Apotheken, auch die Quarantäne ist in Wien strenger geregelt als im Rest des Landes. Trotzdem steigt auch in Wien die Zahl der Neuinfektionen stark an. 3.460 waren es am Mittwoch in Wien, 12.529 österreichweit.

Mehr lesen: Wieder deutlich über 12.000 Neuinfektionen am Mittwoch

Anders als die Bundesregierung sieht Wiens Stadtchef Michael Ludwig die Entwicklung der Fallzahlen und die stärke der Sommer-Welle als besorgniserregend an. Für Donnerstag lud der Bürgermeister daher sein Corona-Expertenteam zu einer Video-Konferenz. Inhalt der hochrangig besetzten Besprechung: Welche Maßnahmen kann und soll die 2-Millionen-Stadt Wien treffen, um die Welle zu brechen – oder sie zumindest etwas abzuflachen?

Mehr lesen: Corona-Explosion – Wien steht vor neuen harten Regeln

So laufen die Krisen-Gespräche im Wiener Rathaus

Bereits von der Früh weg sind laut dem Büro des Bürgermeisters Gespräche zur Causa Prima geplant. Um 11 Uhr findet dann die Video-Konferenz statt. Im Rathaus anwesend sind neben Stadtchef Michael Ludwig auch der Leiter der Gruppe für Sofortmaßnahmen, Walter Hillerer, sowie wohl auch Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) und Vize-Stadtchef Christoph Wiederkehr (Neos). Per Video zugeschaltet werden Top-Experten wie der Statistiker Erich Neuwirt sowie der Prognoserechner Erich Klimek, weiters Michael Binder (ärztlicher Leiter des Wiener Gesundheitsverbunds) und Medizin-Kapazunder wie der Favoritener Primar Christoph Wenisch und der AKH-Intensivmediziner Thomas Staudinger.

Erfahrungsgemäß dauern die Beratungsgespräche zwei bis drei Stunden. Noch im Laufe des Nachmittags soll Ludwig vor die Presse treten und aus der Video-Konferenz berichten. Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass der Bürgermeister strengere Corona-Maßnahmen ankündigen wird.

Maskenpflicht im Supermarkt, strengere Regeln bei Events

So könnte die FFP2-Maskenpflicht in den Supermärkten ein Comeback erleben. Auch strengere Regeln für Großveranstaltungen wie Konzerte, Sportveranstaltungen und Co. könnten sehr rasch wieder eingeführt werden. Nötig ist dafür nur ein Erlass des Stadtregierung. Und nach über zwei Jahren Pandemie haben die Juristen der Stadt bereits viel Erfahrung und Übung in der nächtlichen Erstellung von rechtlich bindenden Corona-Regeln.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCorona-AmpelCoronatestCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen