Fahrradtaxis rollen jetzt auch in Wien ein

Bild: Hertel Sabine

In vielen Großstädten gehören sie längst zum Stadtbild: die Rikschas. Mit dem Radjahr 2013 rollen die romantischen Bike-Taxis nun endlich auch in großer Zahl in Wien ein. Ab 1. Mai cruist Marc Redlinger (39) mit dem Familienunternehmen "Velocityline" durch die Stadt.

In vielen Großstädten gehören sie längst zum Stadtbild: die Rikschas. Mit dem Radjahr 2013 rollen die romantischen Bike-Taxis nun endlich auch in großer Zahl in Wien ein. Ab 1. Mai cruist Marc Redlinger (39) mit dem Familienunternehmen "Velocityline" durch die Stadt.

15 Rikschas sind vor allem im ersten Bezirk unterwegs und nehmen Touris auf Sightseeing-Trips mit. 20 Minuten kosten 28 . "Es gibt ein paar vorgefertigte Routen-Vorschläge, wir fahren aber auch individuell", so Redlinger. Auch die Firma "Faxi" stockt ihren Fuhrpark auf: Derzeit fahren zwölf Rikschas in Wien herum, ab Sommer sollen sechs weitere die verkehrsberuhigte Mariahilfer Straße auf und abfahren.

Um fixe Stellplätze wird noch gefeilscht. "So muss man die schweren Sackerl nicht mehr schleppen", sagt Chef Christoph Ertelthalner. (49). Kosten: 3  pro Kilometer.

A. Thalhammer

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen