Fahrscheinkontrolle ließ Mann komplett ausrasten

Bild: Wiener Linien

Eine Fahrscheinkontrolle am Mittwoch um 10.30 Uhr brachte einen 64-Jährigen in der Station Schottentor derart in Rage, dass er die Fäuste fliegen ließ. Die Prügel-Szene endete mit einem leichtverletzten Polizisten und der Festnahme des Tobenden.

Mitarbeiter der Wiener Linien führten Fahrscheinkontrollen im Bereich der U2-Station Schottentor durch, als sie vom 64-Jährigen erst beschimpft wurden. Dann wurde der Mann handgreiflich, was ein auf Streife befindlicher Fahrradpolizist bemerkte.

Als der Beamte einschritt und die Szene zu schlichten versuchte, attackierte der Mann den Polizisten mit Faustschlägen. Der Beamte wurde dabei leicht verletzt. Der Prügler wurde daraufhin festgenommen und darf nun mit einer saftigen Anzeige rechnen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen