Fahrschülerin verwechselt bei Prüfung Gänge

Die 17-Jährige fuhr direkt in die Prüfungsstelle. Credit: Facebook
Die 17-Jährige fuhr direkt in die Prüfungsstelle. Credit: FacebookBild: Facebook
Eine 17-Jährige verwechselte während der Fahrprüfung Vorwärts- und Rückwärtsgang und raste von der Parklücke direkt in die Prüfstelle.

Diese Führerscheinanwärterin aus Monticello in Minnesota (USA) war wohl besonders nervös: Bei ihrer Prüfung kam die junge Frau nur fünf Meter weit. Grund: Statt bei dem Automatikwagen zum Ausparken den Rückwärtsgang einzulegen, wählte sie "Drive" – und trat zudem wohl ordentlich auf das Gaspedal.

Der Wagen fuhr über den Randstein und direttissima ins Büro der Prüfungsstelle.

Chevy krachte durch die Mauern

Der Chevy durchbrach dabei das Mauerwerk und die Glasfront und hinterließ einen ordentlichen Sachschaden. Heftig: Die junge Fahrschülerin überstand die Fahrt mit einem Schock, ihre 60-jährige Prüferin musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Wer den Schaden hat, hat nicht immer dem Spott: Nachdem die Polizei das Unfallfoto auf Facebook gestellt hatte, äußerten viele User ihr Mitgefühl. Eine Userin schreibt: "Ich möchte der jungen Dame, falls sie das sieht, nur eins sagen: Dir ist das wahrscheinlich ziemlich peinlich und du musst dir sicherlich so einiges anhören. Aber du hast später eine lustige Geschichte zu erzählen! Jeder hier hat sich schon mal verschaltet, wir haben alle schon mal einen dummen Fehler gemacht. Niemand wurde verletzt, also mach dir keine Vorwürfe! Und versuch, dich nicht ärgern zu lassen. Es ist einfach nur witzig. Lach drüber." (isa)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Amerikanische JungferninselnUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen