Alko-Lenker krachte in Kleingarten mit Kindern

Heikler Zwischenfall am Samstagabend in Amstetten: Ein alkoholisierter Audi-Lenker krachte trotz Fahrverbotes in eine Kleingartenanlage, verfehlte knapp zwei Kinder (3).
Riesenschock für drei Frauen und zwei Kleinkinder am Samstagabend in einer Kleingartensiedlung in Amstetten: Eine 22-jährige Mutter und eine 33-jährige Mama samt deren Schwester (20) genossen den Abend in der Kleingartenanlage. Im Garten der 33-Jährigen spielten die Kinder (Bub, Mäderl) der beiden Mütter.

"Plötzlich machte es einen Schnalzer, Holzlatten flogen umher und ein roter Audi A3 stand im Garten", so die 22-Jährige. Der Lenker des Unfallwagens grinste laut Zeugin nur, versuchte noch im Retourgang zu flüchten, rammte dabei einen weiteren Wagen. Doch die Frauen und andere Anrainer konnten den Unfallfahrer mitsamt zweier Beifahrer bis zum Eintreffen der Polizei anhalten.

Schock für Kleinkinder

Die Frauen und Kinder erlitten Schrammen, vor allem der Bub und das Mäderl einen Schock. Der Unfalllenker hatte rund 1,7 Promille Alkohol im Blut. "Er fuhr dort trotz Fahrverbotes bzw. nur Anrainerverkehr in Schrittgeschwindigkeit mit rund Tempo 30 in den Garten", sagt die 22-Jährige.

CommentCreated with Sketch.3 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Unter vorgehaltener Hand war der Unfall kein Unglück: Denn ein Gartenbesitzer soll dem Lenker noch Geld schulden, der Audifahrer soll sich jedoch im Garten geirrt haben. Offiziell gab der Fahrer an: "Ich konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen." Der Mann wurde angezeigt. (Lie)

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
AmstettenNewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren