Österreich

Arbeiter von Dachlawine verschüttet - tot

Heute Redaktion
Teilen
Die Rettungskräfte konnten das Leben des Mannes nicht mehr retten
Die Rettungskräfte konnten das Leben des Mannes nicht mehr retten
Bild: heute.at (Symbolbild)

Am Montag ist es in Faistenau im Flachgau zu einem Arbeitsunfall gekommen. Ein Arbeiter wurde von einer Dachlawine verschüttet. Für den 47-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

Die Schneemassen dürften durch den Regen in Bewegung gebracht worden sein. Zeugen alarmierten sofort die Einsatzkräfte, für den 47-Jährigen kam aber jede Hilfe zu spät.

Insgesamt sollen sich zum Zeitpunkt des Vorfalls vier Männer auf dem Dach eines Mehrparteienhauses befunden haben, um den Schnee abzuschöpfen.

Sechs Meter in Tiefe gestürzt

Plötzlich setzten sich die Schneemassen in Bewegung, alle Vier stürzten etwa sechs Meter in die Tiefe. Zwei von ihnen wurden komplett verschüttet.

Ein 26-Jähriger und ein 28-Jähriger wurden ins UKH Salzburg geflogen. Der vierte Beteiligte blieb unverletzt.



(wil)

;