Faith No More lassen "Motherfucker" hören

Kommenden Juni werden sie als einer der großen Headliner auf dem "Rock in Vienna"-Festival die Donauinsel begeistern. Jetzt haben die Musiker von Faith No More mit "Motherfucker" den ersten Track ihres sehnlichst erwarteten, für 2015 angekündigten, siebenten Albums hören lassen.

Kommenden Juni werden sie als einer der großen Headliner auf dem mit "Motherfucker" den ersten Track ihres sehnlichst erwarteten, für 2015 angekündigten, siebenten Albums hören lassen.



"Motherfucker" ist das erste neue musikalische Lebenszeichen der Band seit ihrer Trennung im Jahr 1998. Der Track enthält alles, was man von den Crossover-Pionieren, die im Jahr 1989 mit "The Real Thing" den großen Durchbruch schafften, erwartet. Speziell der unnachahmliche Gesang von Frontmann Mike Patton sticht sofort wieder ins Ohr.

"Motherfucker" wurde bereits bei jüngsten Auftritten der Band live zum Besten gegeben. Mit Sicherheit findet sich die Nummer auch auf der Setlist bei ihrem Auftritt beim .

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen