Fake-Vorwurf gegen Pro7-Show von Joko und Klaas

Bei der Sendung "Duell um die Welt" werden Promis vor wahnwitzige Aufgaben gestellt. Und angeblich hätten sie sich nicht darauf vorbereiten können.
Eigentlich stellen sich Joko Windetscheidt und Klaas Heufer-Umlauf immer gegenseitig die verrücktesten Mutproben. Und das am besten in den abgelegensten Orten auf der ganzen Welt. So musste sich Klaas bereits einmal in Kolumbien anschießen lassen.

Sprung aus dem Heli



Am Wochenende strahlte Pro7 die Promi-Edition von "Duell um die Welt" aus. Dabei stellen die Hosts Kollegen des jeweils anderen vor eine Aufgabe. Eine davon: Sophia Thomalla. Und die hat wohl unfreiwillig verraten, dass es bei der Show nicht so ganz zugeht, wie man es dem Publikum verkaufen möchte.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Zunächst spazierte die Schauspielerin durch Nizza. Mit verbundenen Augen hätte sie zu ihrer Aufgabe finden müssen. Dazu wurde sie in ein Auto gebracht. Das fuhr aber geradewegs nach Ungarn. Dort kam es zur dramatischen Aufgabe: Thomalla wurde in einen Hubschrauber gesteckt. Dem Zuschauer wurde vermittelt, dass die 30-Jährige keine Ahnung hatte was passieren würde. Weder sei ihr bewusst gewesen, dass sie gesichert ist, noch dass sie aus dem Heli gestoßen wird.

Immer perfekt gestylt



Alles Fake meinen nun die Fans. Denn der Beitrag wirft ein paar Fragen auf, die ziemlich unlogisch erscheinen. Zunächst spaziert Thomalla mit unlackierten Nägeln durch Frankreich. Kurz bevor sie aber aus dem Hubschrauber hüpft, ist knallgelber Nagellack drauf. Was ja ein Assistent während der langen Fahrt nach Ungarn hätte erledigen können. Hätte er ihr aber auch die Haare gefärbt? Denn zu Beginn des Beitrags hat die 30-Jährige noch dunkle Haare. In Ungarn dann schließlich blonde Strähnchen.

Auch scheint die Schauspielerin besonders tolles Make-Up zu haben. Denn nach einer 12-stündigen Fahrt mit Augenbinde sitzt die Schminke auch nach dem Sprung aus dem Hubschrauber perfekt.

Thomalla ist nicht blöd



Einem Fan fällt zudem auf, dass es trotz der vermeintlich langen Fahrt zu keinem Zeitpunkt dunkel wird. Während der ganzen Zeit im Auto scheint es Tag zu sein. Und das obwohl man angeblich 12 Stunden unterwegs gewesen sein will.

Auch auffällig: Kurz bevor die 30-Jährige aus dem Heli geschubst wird, hält sie sich die Hände vor die Brust. Eine Bewegung, wie es einem vor solchen Sprüngen von den Anweisern gezeigt wird. Ob die unwissende Thomalla in so einer Situation instinktiv ihre Arme kreuzt, ist fraglich.

Der Sender erklärte gegenüber Bild, dass man sich in Pausen immer schminken und herrichten könne. Auf einer so langen Fahrt sei alles möglich. Auch habe man mit dem Management abgeklärt, dass unerwartete Dinge passieren könnten. Sophia Thomalla soll zuvor von einem Arzt gecheckt worden sein. Auch sei die 30-Jährige nicht dumm. Sie habe sich schon zusammenreimen können, weshalb sie plötzlich in einen Hubschrauber gesteckt wird.

Sophia Thomalla und ihr Management schweigen zu den Fake-Vorwürfen.



ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsTVSophia Thomalla

CommentCreated with Sketch.Kommentieren