Falsche Ausfahrt: Autofahrer wendet auf Tauernautobahn

Weil er falsch abgebogen war, drehte ein 44-jähriger Bulgare seinen Wagen auf der Abbiegerampe einfach um.
Weil er falsch abgebogen war, drehte ein 44-jähriger Bulgare seinen Wagen auf der Abbiegerampe einfach um.Getty Images/iStockphoto
Ein 44-jähriger Autofahrer hält auf einer Autobahnabfahrt bei Spittal an der Drau (K) einfach an und wendet, weil er falsch abgebogen war.

Ein 44-Jähriger war am Freitagvormittag mit drei weiteren Personen auf der A10 Tauernautobahn in Richtung Villach unterwegs. Am Verkehrsknoten Spittal-Millstätter See bog er fälschlicherweise in Richtung Lienz ab. Als er nach etwa 50 Metern auf der Abbiegerampe seinen Fehler bemerkte, wendete er an Ort und Stelle sein Fahrzeug.

Alkotest negativ

Er fuhr entgegen der Fahrtrichtung am Pannenstreifen zurück bis zum Anfang der Abbiegespur und wendete dort erneut, um wieder auf die richtige Fahrspur in Richtung Villach zu gelangen.

Dieser Vorgang wurde zufälligerweise von einer Polizeistreife bemerkt, sie hielt den 44-Jährigen an. Ein Alkomatentest verlief negativ. Der Mann aus Bulgarien wird wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
KärntenPolizeiBulgarienSpittal an der DrauMillstatt am See

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen