Falsche Cops machten bei Touristen lange Finger

Echte Handschellen für falsche Polizisten: Zwei Rumänen gaben sich am Sonntag in der City als Polizisten aus, kontrollierten Touristen. Als die Opfer ihre Ausweise zogen, fischten die Verdächtigen ihnen unbemerkt das Geld aus der Tasche. "Kollegen" in zivil wurden auf das Duo aufmerksam und nahmen sie mit aufs Revier.

Echte Handschellen für falsche Polizisten: Zwei Rumänen gaben sich am Sonntag in der City als Polizisten aus, kontrollierten Touristen. Als die Opfer ihre Ausweise zogen, fischten die Verdächtigen ihnen unbemerkt das Geld aus der Tasche. "Kollegen" in zivil wurden auf das Duo aufmerksam und nahmen sie mit aufs Revier.
Ganz schön frech: Die beiden Rumänen (45, 46) trieben sich Sonntagvormittag in der Innenstadt herum, nahmen gezielt Touristen ins Visier. Ihr Trick: Einer der Männer gab sich ebenfalls als Tourist aus und bat seine Opfer, ob sie ihn fotografieren könnten. Dann kam sein Komplize, sprach die Gruppe an und gab sich als Polizist aus. Während er die Ausweise "kontrollierte", griff der andere zu und räumte die Geldbörsen der abgelenkten Touristen leer.

Mehrmals ging der Schmäh auf. Doch dann wurden echte Zivil-Polizisten auf das Treiben aufmerksam – und luden ihre "Kollegen" zum Plausch aufs Revier ein. "Mindestens zwei Fälle des gewerbsmäßigen Diebstahls konnten den Beschuldigten zugeordnet werden, sie zeigten sich geständig und befinden sich in Haft", so Polizeisprecher Patrick Maierhofer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen