Falsche Polizisten berauben 79-Jährigen

Täter gaben sich als Kriminalbeamte der Polizei aus.
Täter gaben sich als Kriminalbeamte der Polizei aus.Bild: Kein Anbieter/heute.at
Vier Täter gaben sich als Polizisten aus und verschafften sich Zutritt zur Wohnung des 79-jährigen Opfers. Dort bestahlen sie den Mann, ehe sie flüchteten.
Vier unbekannte Täter begingen gestern gegen 18 Uhr einen räuberischen Diebstahl in Wien-Hernals. Sie gaben sich als Kriminalbeamte aus und verschafften sich Zutritt zur Wohnung des Wieners. Laut Angaben der Polizei wurde das spätere Opfer von den Männern im Stiegenhaus angesprochen.

Die vermeintlichen Polizisten gaben an, dass sich in der Wohnung des Mannes ein Einbruch ereignet hätte. Als der Mann die Wohnung aufsperrte, wurde diese von allen Anwesenden betreten. Die Täter fingen sofort an, die Wohnung zu durchsuchen. Einer von ihnen fragte den Mann nach Bargeldbeständen.

Das Opfer holte daraufhin einen hohen Geldbetrag aus einem Versteck. Ein Täter griff zu und versuchte die Wohnung zu verlassen. Als das Opfer dies verhindern wollte, wurde er zu Boden gestoßen. Der Mann blieb unverletzt, aber die Täter konnten die Flucht ergreifen.

CommentCreated with Sketch.1 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

(mr)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
WienNewsWienRaubRaub/Diebstahl

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren