Falsche Polizisten kassierten Autofahrer ab

Mit Blaulicht, Leuchtkelle und einem Behörden-Funkgerät gingen vier Jugendliche (17-18 Jahre) Montagabend in Altmünster (Oberösterreich) auf "Streife".

Mit Blaulicht, Leuchtkelle und einem Behörden-Funkgerät gingen vier Jugendliche (17–18 Jahre) Montagabend in Altmünster (Oberösterreich) auf "Streife".

Die Burschen standen mehrere Stunden am Straßenrand und winkten reihenweise Autos heran. Daraufhin nahmen die Teenies die Fahrzeuge ganz genau unter die Lupe. Augenzeugen berichten sogar, dass die Beschuldigten Strafen einkassierten.

Ein Zeuge, der die Kontrollen der "Freizeit-Polizisten" aus der Ferne beobachtet hatte, alarmierte die echten Cops. Als die Jugendlichen gerade mit Blaulicht durch den Ort rasten, wurden sie von den Beamten gestoppt. Im "Streifenwagen" der Beschuldigten stellten die echten Polizisten auch zahlreiche illegale Feuerwerkskörper sowie Einbruchswerkzeug sicher.

Die Möchtegern-Polizisten wurden bei der Staatsanwaltschaft in Wels (Oberösterreich) angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen