Falscher Polizist attackierte Frau im Zug

Bild: Fotolia

Schrecklicher Vorfall in einem Zug von Bruck/Mur nach Graz. Ein Mann gab sich als Polizist aus, forderte von einer 32-jährigen Mutter den Ausweis und würgte die Frau dann mit einem Arm. Nach dem Unbekannten wird jetzt gesucht.

Schrecklicher Vorfall in einem Zug von Bruck/Mur nach Graz. Ein Mann gab sich am Sonntag als Polizist aus, forderte von einer 32-jährigen Mutter den Ausweis und würgte die Frau dann mit einem Arm. Nach dem Unbekannten wird jetzt gesucht. 
Die 32-Jährige war gemeinsam mit ihrem Mann (38) und Sohn (15 Monate) auf dem Weg zum Grazer-Hauptbahnhof. Gegen 19.30 Uhr wurde die Frau plötzlich von einem Unbekannten mit den Worten "Polizei - Ausweis" angesprochen. Laut Aussage der Steirerin war der Mann betrunken und zeigte keinen Dienstausweis vor.

Das Ehepaar wollte sich von dem Mann entfernen und wechselte die Sitzplätze, da rief er noch mal "Polizei - Ausweis". Die 32-Jährige stellte sich im Gang den angeblichen Polizisten entgegen, da packte der Hochstapler die Frau und nahm sie kurz in die "Halsklammer". Andere Fahrgäste kamen der Frau zur Hilfe, dann flüchtete der falsche Beamte aus dem Waggon.

Kurz nach der Ankunft in Graz, meldeten sie den Vorfall bei der Polizeistation am Hauptbahnhof. 

Täterbeschreibung

Der Mann ist etwa 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß, hat einen dunklen Teint und ist ein südländischer Typ. Außerdem hatte er schulterlange dunkle Haare und ist sehr schlank. Bekleidet war er mit einer Kapuzenjacke. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen