Falscher Polizist lockte Frau rund 50.000 heraus

Ein Phontaombild der Komplizin des falschen Polizisten.
Ein Phontaombild der Komplizin des falschen Polizisten.Bild: LPD Niederösterreich
Ein Mann hat sich am Montag als Polizist ausgegeben und einer 64-Jährigen aus dem Bezirk Mödling via Telefon einen mittleren, fünfstelligen Eurobetrag herausgelockt.
Während sie noch mit dem Unbekannten sprach, übergab die Seniorin das Geld in Perchtoldsdorf (Bezirk Mödling) einer Komplizin des Schwindlers.

Der falsche Polizist soll ab etwa 13.30 Uhr über mehrere Stunden hinweg mit dem Opfer telefoniert haben. Nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich gelang es ihm, die 64-Jährige davon zu überzeugen, dass deren Tochter an einem schweren Verkehrsunfall schuld sei. Damit die Tochter nicht inhaftiert werde, müsse der mittlere fünfstellige Eurobetrag bezahlt werden, sagte der Unbekannte der Exekutive zufolge.

Nachdem der Mann dem Opfer weiter Druck gemacht hatte, behob die Frau das Geld (rund 50.000 Euro) und händigte es der Komplizin des falschen Polizisten aus. Diese ist laut Exekutive 25 bis 35 Jahre alt und sprach Deutsch mit ausländischem Akzent. Erst nach der Übergabe beendeten die 64-Jährige und der Unbekannte das Telefongespräch. Die Frau nahm daraufhin Kontakt zu ihrer Tochter auf und erkannte, dass sie betrogen worden war.

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Exekutive veröffentlichte am Mittwoch ein Phantombild der Komplizin. Hinweise werden an die Polizeiinspektion Maria Enzersdorf (Telefonnummer: 059133-3339100) erbeten. (wes)

Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsNiederösterreichBetrug

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema