Falsches "Taxi": Frau wird in Auto sexuell belästigt

Die 21-Jährige stieg in ein falsches "Taxi" (Symbolbild)
Die 21-Jährige stieg in ein falsches "Taxi" (Symbolbild)Bild: imago stock & people

Eine 21-Jährige ist versehentlich in ein falsches Auto gestiegen, das sie für ein Taxi gehalten hatte. Der Lenker fuhr mit ihr auf einen Parkplatz und fiel über sie her.

Der Vorfall passierte laut Polizei am Mittwoch in Kircheim bei Reutlingen (Baden-Württemberg).

Eine 21-Jährige war gegen 23.00 Uhr gerade aus der S-Bahn ausgestiegen und wollte zu einem Taxi gehen, das sie zuvor bestellt hatte.

Als die junge Frau vor dem Bahnhof stand und ein schwarzer Mercedes vorfuhr, glaubte die Deutsche, dass es sich um das gerufene Taxi handelt. Daraufhin stieg die 21-Jährige ein und das Auto fuhr los.

Auf Parkplatz gefahren

Gleich nach dem Einsteigen nannte die Frau die Zieladresse, zu der sie der Taxilenker fahren hätte sollen. Doch als sie merkte, dass der Fahrer mit ihr irgendwo anders hinfuhr, war es bereits zu

spät.

Der Mann fuhr mit ihr auf den Parkplatz eines Supermarktes. Dort hielt er an und wurde plötzlich zudringlich. Er betatschte die 21-Jährige unsittlich und versuchte sie zu küssen.

Als sich ihr eine günstige Gelegenheit bot, öffnete sie die Autotür und rannte davon.

Täterbeschreibung

Die Frau meldete den Vorfall umgehend bei der Polizei, die nun nach dem Unbekannten sucht.

Der Fahrer der schwarzen E- oder C-Klasse-Limousine war etwa 24 Jahre alt und korpulent. Er hatte ein rundliches Gesicht, einen kurzen, dunklen Vollbart und sehr kurze Haare. Bekleidet war er mit einem weißen T-Shirt und einer dunklen Daunenjacke.

(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwochePolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen