Familie baute im Keller Cannabis um 1 Mio. Euro an

Bild: Kein Anbieter/LPD Burgenland
Eine Familie aus dem Bezirk Gänserndorf (Vater, Mutter, Sohn) erzeugte Cannabisblüten im Wert von 1 Mio. Euro. Die Polizei konnte den Drogenring ausheben.
Sieben männliche und eine weibliche österreichische Staatsbürger wurden wegen Suchtmittelverkauf an Jugendliche von der Ermittlungsgruppe Suchtgift beim Bezirkspolizeikommando Neusiedl am See (Bgld.) festgenommen.



Eine 30-Jährige aus dem Bezirk Neusiedl am See (Bgld.) verkaufte Suchtmittel in Form von Cannabisblüten an Jugendliche vor diversen Schulen im Bezirk Neusiedl am See. Im Zuge der darauffolgenden Ermittlungen konnten Dealer im Raum Burgenland, Wien, Niederösterreich bis zu den Enderzeugern der Cannabisblüten im Bezirk Gänserndorf ausgeforscht werden.

CommentCreated with Sketch.56 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Im Haus der Haupttäter, eine Familie (Mutter, Vater, Sohn) aus dem Bezirk Gänserndorf, wurden die Cannabisblüten erzeugt. Insgesamt konnten acht Personen im Alter zwischen 19 und 68 Jahren in die zuständigen Justizanstalten eingeliefert werden.

Den Polizisten der Suchtgiftgruppe ist es im Zuge der Ermittlungen gelungen, der Tätergruppe eine Erzeugung sowie in Verkehrsetzung von Suchtmittel in Form von rund 100 Kilo Cannabisblüten (aus der Züchtung von ca. 5845 Stk. Cannabispflanzen in ihrem Keller) im Straßenverkaufswert von rund 1 Million Euro nachweisen.



Bei den durchgeführten angeordneten Durchsuchungen konnten zwei in Betrieb befindliche Cannabis-Indooranlagen mit insgesamt 561 Stk. Cannabispflanzen, Bargeld im unteren fünfstelligen Bereich sowie eine Schusswaffe sichergestellt werden.

Die sichergestellten Suchtmittel (Cannabis) haben einen Schwarzmarktwert von ca. 121.000 Euro. Die Haupttäter hatten den Stromzähler des Hauses überbrückt, wodurch ein Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich entstand. (wes)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
GänserndorfNewsNiederösterreichDrogen

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema