Familien-Bande: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

"Die Fledermaus" feierte Premiere in Weitra. Adaptiert hat die berühmte Strauß-Operette Intendant Peter Hofbauer mit seiner Tochter Florentina.

Ein begeistertes Publikum und Standing Ovations standen am Ende des Premierenabends der „Fledermaus" im Rahmen des Schloss Weitra Festivals. Gemeinsam mit seiner (und Vera Russwurms) Tochter Florentina hat Intendant Peter Hofbauer eine moderne Version der klassischen Johann Strauß Operette geschrieben - als musikalische Komödie, mit viel Sprechtexten aber allen klassischen und bekannten Melodien.

Peter Hofbauer: "Ja, wir haben uns die Arbeit gut aufgeteilt. Wir kennen uns ja sehr gut, dadurch haben wir uns beim gemeinsamen Schreiben nicht schwer getan. Ich hätte nichts dagegen wenn mich Valentina eines Tages schriftstellerisch überflügelt."

Regisseur Andy Hallwaxx, der als Garant für beste Unterhaltung gilt, konnte auf ein perfekt aufeinander abgestimmtes Ensemble aufbauen, allen voran die großartige Juliette Khalil,der „Shooting Star" der Wiener Volksoper, die als Adele mehrere fulminante Auftritte hinlegte.

Mit dabei auch Khalils Lebensgefährte Bernhard Viktorin, der dem Energiebündel Khalil um nichts nachsteht. Eric Lingens, jüngster Sohn von Journalist Peter Michael Lingens, sang zum ersten Mal die Rolle des Eisenstein und Franziska Hetzelglänzte als Rosalinde. Das von Ilona Glöckel entworfene Bühnenbild wurde von Weitras Bürgermeister und Tischler Raimund Fuchs selbst gebaut und der gesamte Ort fieberte bei der Premiere mit.

Nur Vera Russwurm musste kurzfristig absagen, da sie sich um überraschenden Verwandtschaftsbesuch aus dem Ausland kümmerte.

Gespielt wird noch bis zum 5. August.

INFO (man)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeitraBildstreckePromis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen