Familienvater (46) stirbt nach Unfall neben Skipiste

Skigebiet Verbier in der Schweiz
Skigebiet Verbier in der SchweizFABRICE COFFRINI / AFP / picturedesk.com
Am Sonntag ereignete sich in Verbier (Schweiz) ein tödlicher Skiunfall. Ein Familienvater stürzte bei Nebel über einen Felsen und kam dabei ums Leben.

Gemäß der Kantonspolizei Wallis war der 46-jährige Mann am Sonntag im Gebiet "Lac des Vaux" in Verbier mit seinen Kindern unterwegs. Gegen 10:30 Uhr verließ er die Skipiste, während seine Kinder die Abfahrt auf der Piste fortsetzten.

Als der Mann nicht am vereinbarten Treffpunkt erschien, alarmierten seine Kinder den Rettungsdienst. Die Einsatzkräfte fanden den Skifahrer schließlich rund 80 Meter unterhalb jener Stelle, an welcher er die Piste verlassen hatte. Der Mann war offenbar bei Nebel und Schneefall über ein sechs Meter hohes Felsband abgestürzt. Nachdem ihn die Rettungskräfte aus den Schneemassen befreien konnten, begannen sie mit der Reanimation.

Im Spital verstorben

Aufgrund der Witterungsverhältnisse mussten die Einsatzkräfte den Verletzten mittels Rettungsschlitten und Gondeln zunächst zu einem Helikopter-Landeplatz transportieren. Mit einem Rettungshelikopter wurde der Skifahrer anschließend ins Spital Sitten geflogen. Gegen Abend erlag er dort seinen Verletzungen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
SkiUnfallSchweiz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen