Family-Diebestour durch SCS endete im Häfen

Shopping-Tempel als Tatort.
Shopping-Tempel als Tatort.Bild: Sabine Hertel
Eine serbische Familie wurde in der Shopping City Süd beim Stehlen, insgesamt 57 Kleidungstücke hamsterten die fünf, bis ein Detektiv sie stoppte.

Familienausflug einmal anders: Ein 40-jähriger Serbe machte sich mit seiner Ehefrau (36) und ihren drei Kindern, zwei Söhnen (beide 12) und einer Tochter (16) vergangenen Donnerstag auf in die SCS. Kleidung für die ganze Familie stand am "Einkaufszettel", nur vom Zahlen hielt die Familie offenbar nicht viel.

Ohne große Rücksicht auf den Wert oder die Qualität der Ware wurde in drei Geschäften (alle drei namhafte Modeketten, verschiedener Preisklassen) gehamstert was das Zeug hält. Im teuersten der drei Geschäfte machten die Serben ihre Rechnung aber ohne dem Ladendetektiv, der sie auf ihrer Diebestour verfolgte und schließlich zur Rede stellte.

28 Kleidungsstücke hatte die Familien-Bande dort in ihre Taschen gestopft, die Polizei fand dann im Kofferraum der Serben noch 29 weitere. Insgesamt wurde Gewand im Wert von 1.400 Euro gestohlen. Der Vater zeigte sich nach der zum Teil geständig, er und seine Frau wurden ins Wr. Neustädter Häfen gebracht.

Die 16-jährige Tochter wurde auf freiem Fuß angezeigt, sie und ihre beiden Brüder wurden vorläufig in einer Betreuungseinrichtung untergebracht und dann von Verwandten aus Serbien abgeholt.

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
VösendorfGood NewsNiederösterreichDiebstahl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen