Fans sorgen sich um TV-Physiker Werner Gruber

Aufregung um TV-"Science Buster" Werner Gruber (45): Aus "gesundheitlichen Gründen" musste der Physik-Volksbildner Anfang der Woche zwei große Auftritte im Wiener Rabenhof-Theater absagen. Seither machen beängstigende Gerüchte um seine Erkrankung die Runde.

Aufregung um : Aus "gesundheitlichen Gründen" musste der Physik-Volksbildner Anfang der Woche zwei große Auftritte im Wiener Rabenhof-Theater absagen. Seither machen beängstigende Gerüchte um seine Erkrankung die Runde.

Die gute Nachricht für besorgte Fans: Der Vielarbeiter (TV-Star, Chef des Wiener Planetariums, Kabarettist) ist bald wieder auf den Beinen. Er hat sich nur zu dünn gemacht, mit Magen-Bypass in wenigen Monaten über 50 Kilo abgespeckt und so seinen Kreislauf überfordert.

Nach einem Zusammenbruch musste Gruber ins AKH eingeliefert werden. Besucher wie Planetarium-Vize Michael Feuchtinger geben aber bereits Entwarnung: "Es geht ihm gut, er darf demnächst heim."

Bestes Zeichen: Gruber fragte nach seinem Handy.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen