Faßmann-Ansage: "Kinder brauchen offene Schulen"

Für Minister Faßmann ist klar: Die Schulen sollen geöffnet bleiben.
Für Minister Faßmann ist klar: Die Schulen sollen geöffnet bleiben.Helmut Graf
Schulen offen oder zu? Keine andere Frage wird aktuell so emotional diskutiert. Doch Bildungsminister Faßmann beharrt auf seiner Entscheidung. 

Sein Festhalten an den offenen Schulen hat Bildungsminister Faßmann einige Kritik eingebracht. Er denkt aber nicht daran, diesen Weg zu verlassen.

Erfahrungswerte

"Ich weiß, dass die Kinder offene Schulen brauchen. Das haben uns die Erfahrungen aus den früheren Lockdowns gezeigt", so der Minister zu "Heute".

Plädoyer für Präsenzunterricht

Es sei wichtig, den Unterricht in der Klasse dort aufrechtzuerhalten, "wo es die epidemiologische Lage zulässt".

Weniger positive Tests

Als Argument fürs Offenhalten führt er die rückläufigen Fälle in den Schulen an. So wurden von Montag bis Mittwoch 2.473 Infektionen bei den "Alles spült"-Tests entdeckt. Im Vergleichszeitraum der Vorwoche waren es 3.875.

0,41 Prozent aller Tests positiv

Die Positivitätsrate ist von 0,55 Prozent auf 0,41 Prozent gesunken. "Auch in unseren Abwasseranalysen verflacht sich die Infektionskurve. Stellenweise zeigen sich sogar leichte Rückgänge."

Kurve in OÖ flacht ab

Beim Sorgenkind Oberösterreich waren 0,59 Prozent der Tests positiv – neben Kärnten der bundesweit höchste Wert. Aber: In der Woche zuvor lag die Quote noch bei 0,87 Prozent.

"Enorme Belastungen durch Schulschließungen"

Aus Faßmanns Sicht sprechen vor allem "erhebliche psycho- und physiologische Nachwirkungen" und ein Auseinanderklaffen der Bildungsschere (Stichwort bildungsfernere Haushalte) gegen generelles Distance-Learning.

Rücktritt bei Schulschließungen?

Dass er bei einem Schul-Lockdown mit Rücktritt gedroht habe, verneint Faßmann: "Davon habe ich nur aus den Medien gehört."

"Alles spült" reagiert auf Kritik

Ab sofort könnten bei den PCR-Tests mehr Fälle von nur schwach positiven Schüler entdeckt werden: Statt des zu niedrig angesetzten CT-Werts von 35 schlägt "Alles spült" jetzt bei 39 an.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Heinz FaßmannSchuleBildungPolitikCoronavirusCoronatest

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen