Fast 70.000 Dollar – darum steigt Bitcoin immer weiter

Die beiden Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum erreichen ein neues Allzeithoch.
Die beiden Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum erreichen ein neues Allzeithoch.Unsplash
Die beiden Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum erreichen ein neues Allzeithoch. Auch der Goldkurs hat zugenommen.

Die weltweit bekannteste Digitalwährung Bitcoin hat ihren Höhenflug fortgesetzt und am Mittwoch abermals ein Rekordhoch erklommen. Mit fast 69.000 US-Dollar erreichte die älteste, bekannteste und nach Marktwert größte Digitalwährung auf der Handelsplattform Bitstamp ihren bislang höchsten Stand. 

 Ein möglicher Grund für den rasanten Anstieg lässt sich damit erklären, dass Bitcoin als Inflationsschutz fungieren kann.

Krypto-Unterstützer argumentieren damit, dass die digitale Münze im Gegensatz zu herkömmlichen Währungen wie Dollar, Euro und Franken auf ein begrenztes Angebot ausgelegt ist. Somit kann eine Regierung oder eine Zentralbank die Währung nicht abwerten, wie "Bloomberg" schreibt.

Gesetzlichen Zahlungsmittel

Die nach Marktvolumen zweitgrößte Internetdevise Ethereum markierte mit 4861 Dollar ebenfalls ein Rekordhoch. Die runde Marke von 5000 Dollar rückt somit immer näher. Mit El Salvador hat zudem ein erster Staat die Digitalwährung zu einem gesetzlichen Zahlungsmittel erklärt.

Doch nicht nur diese beiden Kryptowährungen sind gestiegen. Auch der Goldpreis hat zugenommen. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1858 Dollar gehandelt. Das waren 26 Dollar mehr als am Vortag.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten, sm Time| Akt:
BitcoinKryptowährungGeld

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen