Fast erwürgt! Hund mit Gurt an Baum gebunden

Der bereits ältere Rüde wurde mit einem Spanngurt an einen Baum gezurrt.
Der bereits ältere Rüde wurde mit einem Spanngurt an einen Baum gezurrt.Bild: Tierheim Dechanthof
Schlimmer Fall von Tierquälerei im Weinviertel: Aufmerksame Tierfreunde fanden an der L15 einen Hund. Er war an einem Baum festgezurrt worden.
Rettung in letzter Sekunde für einen gutmütigen, älteren Hundeherren im Weinviertel: Aufmerksame Passanten hatten den kuscheligen Vierbeiner mit bernsteinbraunen Augen um Luft ringend direkt an der L15 zwischen Altlichtenwarth und Bernhardsthal entdeckt. Das Tier war dort von unbekannten Tätern mit einem kurzen Spanngurt an einen Baum gezurrt worden. Dann wurde die Fellnase sich selbst überlassen.

"Der Spanngurt war dem Hund wie eine Schlaufe um den Hals gelegt worden, es bestand Strangulationsgefahr", berichten die Betreiber des Tierheims Dechanthof in Mistelbach, wo der Vierbeiner nach seiner Rettung aufgenommen wurde. Dort erholt er sich jetzt von seinen Strapazen.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. (nit)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
AltlichtenwarthNewsNiederösterreichTierquälereiHundeTierleid

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen