Faymann: "Ich werde die Regierung verkleinern"

"Heute"-Leser stellen Fragen, die Parteichefs antworten. SPÖ-Spitzenkandidat Werner Faymann konfrontierten wir am Wochenende im Kanzleramt mit den Leserfragen. Hier die Highlights:
"Heute"-Leser stellen Fragen, die Parteichefs antworten. SPÖ-Spitzenkandidat Werner Faymann konfrontierten wir am Wochenende im Kanzleramt mit den Leserfragen. Hier die Highlights:

Leserfrage: Wie fanden Sie sich bisher in den TV-Duellen?

Werner Faymann: Ich lese immer die Beurteilungen anderer und habe bisher das Gefühl, dass es gelungen ist, die Themen, auf die es mir ankommt, in den Mittelpunkt zu stellen.

Sie wurden von . Wie finden Sie das? Haben Sie sich schon einmal die Haare gefärbt?

Nein, die Haare hab ich mir noch nie gefärbt, das hab ich auch nicht vor. Und sonst freu ich mich natürlich, wenn andere finden, dass ich ordentlich angezogen bin. Aber ich bin jemand, der da nicht besonders eitel ist.

Wer tut was für die Pendler?

Die Pauschale ist ein Witz. Wir haben die Pendlerpauschale erhöht, aber es stimmt: Für jene, die wenig verdienen, müsste man das System umstellen, Verbesserungen vornehmen.

Warum ist der Nationalrat so groß? Es arbeiten sowieso nur 20 Menschen und der Rest schwimmt mit?

Das ist übertrieben. Ich kenne viele Nationalräte, die in ihren Regionen sehr aktiv sind, die man aber bei Fernsehdiskussionen nicht so oft sieht. Ich habe versprochen, ich werde die Regierung um zwei Mitglieder verkleinern. Das halte ich ein.

Was wollten Sie als Kind werden?

Skifahrer! Ich war schon als Kind ein leidenschaftlicher Skifahrer und habe immer den Slalomfahrer Alfred Matt bewundert.

Rapid oder Austria-Fan?

Ich halte zu unserer Nationalmannschaft, aber sonst versuche ich, mich weniger in den Fangruppen zu bewegen. Meine Tochter, meine Frau und mein Vater sind jedenfalls alle Rapid-Fans.

Warum wird so lange mit den Lehrern verhandelt?

Bei den Argumenten, die in der Begutachtung von manchen Lehrergruppen gekommen sind, schütteln viele den Kopf. Aber ich möchte sagen: Das sind nicht alle Lehrer. Ich weiß, wieviele engagierte Lehrer es gibt, die mit dem Auftreten des Herrn Neugebauer nichts zu tun haben.

Wie lange können Sie in Wahlkampfzeiten schlafen?

Manchmal viel zu kurz. Ich habe aber die Gabe, zwischendurch im Auto zu schlafen. Das hilft.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen