Federer-Gala in Wimbledon, Zverev schon draußen

Federer steht zum 18. Mal im Wimbledon-Viertelfinale.
Federer steht zum 18. Mal im Wimbledon-Viertelfinale.Reuters
Roger Federer wird im August 40 Jahre jung. Der Schweizer ist drauf und dran, sich in Wimbledon mit seinem 21. Grand-Slam-Titel selbst zu beschenken. 

Tennis-Altmeister Roger Federer steht in Wimbledon im Viertelfinale – zum bereits 18. (!) Mal. Der bald 40-jährige Schweizer deklassierte beim Rasen-Grand-Slam Lorenzo Sonego (It) mit 7:5, 6:4 und 6:2, ließ sich selbst von einer kurzen Regenunterbrechung nicht stoppen. Es war sein 105. Match-Sieg in London.

In der Runde der letzten acht bekommt es der Weltranglisten-Achte mit dem Sieger der Partie Hubert Hurkacz (Pol) gegen Daniil Medwedew (Rus) zu tun. Die Partie wurde im vierten Satz abgebrochen und auf Dienstag vertrag. 

Nicht mehr im Turnier ist Alexander Zverev (D), die Nummer vier der Setzliste. Der Deutsche musste sich dem kanadischen Youngster Felix Auger-Aliassime in fünf Sätzen geschlagen geben – 4:6, 6:7, 6:3, 6:3, 4:6. Der 20-Jährige trifft nun auf Matteo Berrettini (It), der den Weißrussen Ilja Iwaschka abfertigte.

Djokovic ohne Mühe

Locker weiter kam Novak Djokovic. Der Serbe schoss den Chilenen Cristian Garin mit 6:2, 6:4, 6:2 vom heiligen Rasen. Nächster Gegner ist Marton Fucsovics (Ung), der Andrey Rublev (Rus) in einem Fünf-Satz-Krimi niederkämpfte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
Roger FedererNovak Djokovic

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen