Federer gewinnt Comeback-Match nach 14 Monaten

Roger Federer
Roger FedererImago Images
Das Comeback ist geglückt! Roger Federer gewann nach 14-monatiger Match-Pause sein Achtelfinale beim ATP-250-Turnier von Doha. 

Der Schweizer Altmeister hatte den Briten Daniel Evans nach hart umkämpften 2:25 Stunden mit 7:6 (8), 3:6 und 7:5 niedergerungen. Dabei war dem 39-Jährigen die fehlende Spielpraxis klar anzusehen. 

Die letzte Partie hatte der Schweizer Anfang Februar 2020 bestritten. Die Corona-Pandemie sowie zwei Knie-Operationen zwangen Federer zur 14-monatigen Pause. 

Im Viertelfinale bekommt es der 39-Jährige mit dem Georgier Nikolos Basilaschwili zu tun. 

Hart umkämpfte Partie

Im ersten Durchgang hatten Federer und Evans beim Aufschlag keine Schwäche gezeigt. Den einzigen Breakball im Satz ließ der Brite liegen. So musste die Entscheidung im Tie-Break fallen. Und da setzte sich der Schweizer erst mit 10:8 durch. 

Den zweiten Satz hatte Evans dann von Anfang an dominiert. Der Brite schnappte sich Federers Aufschlag zum 3:1, gab den Vorsprung nicht mehr aus der Hand und sorgte mit 6:3 für den Satzausgleich. 

Auch im dritten Durchgang wankte der "Maestro" beim Comeback. Federer musste beim Stand von 3:3 zwei Breakbälle abwehren, hielt den Vorsprung bis zum 6:5. Dann versagten beim Briten die Nerven. Evans servierte dem Schweizer Altmeister zwei Matchbälle. Federer verwertete schon den ersten - 7:6. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportmixRoger Federer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen